Bilder zum Spiel in der Galerie!

Mit einem Remis im Auftaktspiel musste sich die Eintracht aus Kattenhochstatt gegen die SG Heidenheim/Hechlingen/Döckingen zufrieden geben. Zu Beginn kamen die Gastgeber besser ins Spiel und konnten mit dem ersten Spielzug in der zwölften Minute gleich den Führungstreffer erzielen. Mit einem schönen Steilpass durch Eckert konnte Dittrich freigespielt werden. Dessen Querpass konnte Kraft in der Mitte locker einschieben. Nach der Führung blieb die Eintracht weiter gefährlich. Eine erneute Kombination zwischen Eckert und Dittrich konnte Hüttinger nicht verwerten. Die Gäste kamen erst zum Ende der ersten Halbzeit besser ins Spiel, die gefährlichen Aktionen wurden allerdings von der Eintracht-Abwehr um Schlussmann Hegner entschärft. Nach dem Wechsel zeichnete sich ein anderes Bild. Die Hausherren waren zu passiv und die SG übernahm das Kommando. Zehn Minuten nach der Pause konnte Hegner eine Granate aus 25 Metern gerade so mit dem Fuß abwehren. Weiter zehn Minuten später zeigte der Unparteiische nach einem Foulspiel auf den Punkt und gab Strafstoß für die Gäste. Den gut geschossenen Elfmeter entschärfte Hegner mit einer sensationellen Parade. Danach wurde die Partie wieder ausgeglichener und beide Teams kamen zu Chancen. Fünf Minuten vor Spielende war die Eintracht bei einer Ecke zu schläfrig und Abwehrrecke Kersten verwandelte volley aus fünf Metern zum Ausgleich. Kurz nach dem Ausgleich wurde den Gastgebern ein Elfmeter verweigert, als Mina im Strafraum mit einem Bodycheck zu Fall gebracht wurde. Sehr zum Unmut der Eintracht lies Referee Hofmann trotz klarem Foulspiel weiterspielen. In der Schlussminute wurde Mina wegen wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz gestellt.

Aufstellung:
Dominik Hegner, Matthias Pfahler, Michael Rudat, Philipp Allertseder, Benjamin Mina, Kevin Dittrich, Thomas Eckert, Stefan Kraft, Marco Thalhauser, Markus Zäh, Christian Hüttinger (eingewechselt Lukas, Schwegler, Felix Thalhauser, Tobias Loy)