Die erste Mannschaft konnte sich ein 2:2 erkämpfen, die Reserve gewann ihr Spiel mit 3:0.

Stopfenheim erwischte den besseren Start, als bereits in der 1. Minute Sichert auf die Reise geschickt wurde und sein Schuss das Gehäuse nur knapp verfehlte. In der 25. Minute trat Stopfenheim einen scharfen Freistoß an die 5-Meter-Kante, wo sich Allertseder und Boerlein ein Kopfballduell lieferten. Dabei lenkte Allertseder den Freistoß unglücklich ins eigene Tor. Die Eintracht kämpfte sich zurück und fand über die linke Außenbahn immer besser ins Spiel. Nach einer schönen Kombination setzte sich Hüttinger im Strafraum gleich gegen zwei Verteidiger durch, behielt die Übersicht und legte quer auf den heranstürmenden Matthias Pfahler, dessen Schuss unhaltbar im langen Eck einschlug (40. Minute).
Nach der Halbzeit machte sich die Eintracht das Leben durch eigene Fehler unnötig schwer. In der Folge gab es zwei Freistöße für Stopfenheim. Den ersten konnte Seitz per Kopfball nicht im Tor unterbringen, dafür saß der zweite: Sichert trat aus halblinker Position an und versenkte den Ball mit einem wuchtigen Schuss im Kreuzeck (55. Minute). Danach entwickelte die Eintracht wieder mehr Druck, aber zwingende Chancen blieben aus. Und so führte ein weiterer Standard in der 80. Minute zur letztlich gerechten Punkteteilung: Nach Eckball Kraft köpfte Allertseder den Ball freistehend in die Maschen.
 
Aufstellung:
Eckert C., Pfahler M., Allertseder, Mina, Thalhauser M., Pfahler C., Eckert T., Zäh, Lackner, Kraft, Hüttinger (eingewechselt: Thalhauser F., Dittrich, Föttinger)
 
Die Bilder zum Spiel: EKHW II , EKHW I