In einer intensiv geführten Partie bei sommerlichen Temperaturen sahen die Zuschauer von Beginn ein ausgeglichenes Spiel. Die besseren Chancen hatten zu Beginn die Gastgeber, die allerdings nichts Zählbares einbrachten. Nach einer guten Viertelstunde folgte dennoch die Führung. Einen Torschuss von Bittlmayer konnte Hegner nicht festhalten und so kullerte der Ball ins Tor. Die Eintracht zeigte sich nur kurz geschockt und konnte nur fünf Minuten später ausgleichen. Nachdem sich Dittrich auf der rechten Seite stark durchgesetzt hatte, verwandelte Matthias Pfahler dessen Vorarbeit eiskalt zum Ausgleich. Doch der Ausgleich hatte nicht lange Bestand. Nur wenige Minuten später ging die DJK wieder in Führung. Nachdem die Kattenhochstätter Hintermannschaft zu weit aufgerückt war, reichte ein langer Ball in den Lauf von Häring, damit dieser sein 17. Saisontor erzielen konnte. Dollnstein blieb dran und hätte beinahe das Ergebnis erhöht, doch Wenk konnte auf der Linie klären. Kurz vor der Halbzeit schafften die Gäste noch den Ausgleich. Nachdem Mayr im Tor der Gäste Minas Volley noch entschärfen konnte, brachte die nachfolgende Ecke das 2:2. Der erste Versuch von Eckert landete noch auf der Latte, den zweiten Versuch schlenzte er jedoch herrlich ins lange Eck und sorgte mit dem Halbzeitpfiff für den verdienten Ausgleich. Nach dem Wechsel kam die Eintracht frischer aus der Kabine. Die ersten Chancen wurden jedoch entweder geblockt oder nicht genau genug abgeschlossen. Nach einer guten Stunde war Reichart alleine durch, zielte jedoch zu hoch. Von den Dollnsteinern kam in der zweiten Hälfte wenig, weil die Gäste-Defensive auch sehr gut verteidigte. In der 90. Minute hatte die Eintracht noch die große Chance auf den Sieg, doch einen Konter konnte Eckert nicht genau genug abschließen. So blieb es am Ende bei einem gerechten Unentschieden, wobei aufgrund der besseren zweiten Hälfte vielleicht etwas mehr drin gewesen wäre für die Gäste.

Aufstellung: Dominik Hegner, Matthias Pfahler, Matthias Wenk, Christian Pfahler, Tobias Loy, Felix Thalhauser, Thomas Eckert, Stefan Kraft, Benjamin Mina, Kevin Dittrich, Chris Reichart (eingewechselt: Marco Weichselbaum)

Reserven: 1:2 für Kattenhochstatt, Torschützen: Johannes Mack, Georg Wolf