Die Kattenhochstatter verschliefen die erste viertel Stunde komplett und lagen dann bereits mit 2:0 durch Tore von Sebastian Bengl und Dominik Maurer in Rückstand. Dieser Spielstand schien ein Weckruf für die Eintracht gewesen zu sein und sie übernahm das Kommando. Folgerichtig markierte Christian Walz nach einem Abpraller das 2:1. Bis zur Halbzeit vergaben Christian Hüttinger und Patrick Roth beste Chancen für die Gastgeber, diese hatten jedoch Glück, dass Christian Eckert kurz vor der Pause eine Großchance der Gäste per Fußabwehr vereiteln konnte. Nach der Halbzeit blieb das Bild unverändert und die Eintracht war weiter am Drücker. Einen Freistoß von Patrick Roth verwertete erneut Christian Walz sehenswert zum 2:2 Ausgleich in der 48. Spielminute. In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes, von Kampf geprägtes Spiel. Die erneute Führung für die Heidecker nach einer Stunde durch Marco Hossner konnte Christian Hüttinger nach schöner Vorarbeit von Jonathan Lange postwendend egalisieren. Kurz vor Ende der Partie bekamen die Gäste noch einen Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen und die anschließende Freistoßflanke schloss Matthias Schuster zum etwas glücklichen Sieg der Heidecker gegen eine aufopferungsvoll kämpfende Eintracht ab, die nach einem Platzverweis von Christian Pfahler die letzten Minuten in Unterzahl spielen musste.