Mit einer bärenstarken Leistung im Heimspiel gegen den SV Ochsenfeld konnte die Eintracht aus Kattenhochstatt drei wichtige Punkte für sich behaupten. Zu Beginn gab es kaum nennenswerte Aktionen. So dauerte es knapp eine halbe Stunde als Bloß nach einer Ecke zum 1:0 einnickte. Von den Gästen war zu diesem Zeitpunkt wenig zu sehen und die wenigen Gelegenheiten wurden von der Hintermannschaft der Kattenhochstatter vereitelt. Kurz vor der Pause konnte Bloß auf 2:0 erhöhen, als er nach einem Abschlag von Torwart Hegner alleine vor dem Keeper der Gäste auftauchte und ins Netz einschob. Dies war zugleich der Pausenstand. Direkt nach dem Wechsel machten die Gastgeber alles klar: Nach einem schönem Spielzug über Dittrich und dem eingewechselten Föttinger musste Eckert den Ball nur noch ins Tor schieben. Es gab noch bitterer für die Gäste, denn nach einem weiteren Spielzug über die starke rechte Seite wurde Kraft bei einem verunglückten Abwehrversuch angeschossen und von dort aus prallte der Ball zum 4:0 ins Tor. Von den Gästen aus Ochsenfeld war die gesamte Spielzeit wenig zu sehen, deshalb ist das Ergebnis auch in der Höhe verdient.

Aufstellung:
Dominik Hegner, Christian Pfahler, Marco Thalhauser, Philipp Allertseder, Benjamin Mina, Kevin Dittrich, Thomas Eckert, Felix Thalhauser, Christian Walz, Stefan Kraft, Christoph Bloß (Markus Zäh, Andreas Föttinger, Tobias Loy)