Im letzten Heimspiel 2016 gelang der Eintracht ein überzeugender Sieg gegen schwach agierende Gäste aus Gunzenhausen. Bereits nach 4 Minuten konnte Youngster Kevin Dittrich zum 1:0 einnetzen. Auch nach der Führung blieben die Gastgeber am Drücker, ließen jedoch einige Großchancen ungenutzt, als Chris Reichart an Keeper Marco Pruss zweimal scheiterte. Besser machte es nach einer halben Stunde Philipp Allertseder, als er nach einem Freistoß von Thomas Eckert den Gäste-Torwart mit einer Bogenlampe überwand. Die Gäste kamen nun besser ins Spiel, hatten jedoch keine nennenswerten Toraktionen. So ging es mit der verdienten Führung in die Pause. Nach dem Wechsel spielte die Eintracht weiterhin zielstrebig nach vorne und die Gunzenhausener hatten Glück, dass Kevin Dittrich mit einem Foul-Elfmeter am Schlussmann scheiterte. Nach gut 70 Minuten konnte Chris Reichart 70 Minuten das Ergebnis auf 3:0 nach oben schrauben. Vorausgegangen war ein schönes Zuspiel von Thomas Eckert. Nur wenige Minuten später hätte Chris Reichart auf 4:0 erhöhen müssen, traf aber aus 2 Metern das leere Tor nicht. Besser machte er es eine Minute später, als er nach einem Kopfballversuch von Stefan Kraft nur noch abstauben musste. Das 5:0 resultierte aus einem Abspielfehler in der Hintermannschaft der Gäste. Thomas Eckert eroberte den Ball und bediente zum dritten Mal einen Mitspieler und Stefan Kraft chippte den Ball gekonnt über den Keeper. Mit diesem überzeugenden Heimsieg bleibt die Eintracht im vierten Heimspiel in Folge ohne Gegentor und kletterte in der Tabelle nach oben.

Aufstellung:
Dominik Hegner, Matthias Pfahler, Marco Thalhauser, Philipp Allertseder, Benjamin Mina, Kevin Dittrich, Thomas Eckert, Felix Thalhauser, Christian Walz, Stefan Kraft, Chris Reichart (Markus Zäh, Andreas Föttinger, Tobias Loy)