Aktuelle Meldungen vom Fußball

  • Westheim entführt drei Punkte

     

     

    Im Heimspiel gegen den SV Westheim mussten die Hausherren aus Kattenhochstatt eine Niederlage hinnehmen. Bereits nach einer guten Viertelstunde geriet die Eintracht ins Hintertreffen, als Früh von der Abwehr nicht entschlossen genug attackiert wurde und aus kurzer Distanz zur Führung abschloss. Die Antwort von Kattenhochstatt folgte postwendend, doch Reichart scheiterte frei vor dem Tor an Keeper Kleemann. Auch weitere Gelegenheiten ließen die Gastgeber teilweise fahrlässig liegen. Von Westheim kam zu diesem Zeitpunkt des Spiel kaum Entlastung und so folgte der verdiente Ausgleich. Quasi mit dem Pausenpfiff nickte Kraft eine Freistoß-Flanke von Roth ein. Doch nur 5 Minuten nach dem Wechsel schlugen die Gäste wieder eiskalt zu. Nach einem schönen Zuspiel von Spielertrainer Temizel konnte Früh seinen Doppelpack schnüren. Kattenhochstatt rannte wieder an und konnte nach einer guten Stunde ausgleichen. Einen Handelfmeter verwandelte Scherer sicher zum 2:2. Danach drängten die Gastgeber auf die Führung, aber sie scheiterten an ihrer mangelnden Chancenverwertung. Dies wurde 10 Minuten vor Spielende bestraft, als Früh seine Leistung krönte und seinen dritten Treffer an diesem Tag erzielte.

     

    Aufstellung:
    Dominik Hegner, Felix Thalhauser, Marco Thalhauser, Philipp Allertseder, Tobias Loy, Patrick Roth, Thomas Eckert, Manuel Scherer, Benjamin Mina, Stefan Kraft, Chris Reichart (Kevin Dittrich, Christian Pfahler)

     

    Die Bilder vom Spieltag in der Galerie!

     

  • Sieg nach packendem Duell!

    Bereits nach sieben Zeigerumdrehungen konnten die Gäste aus Pleinfeld mit 1:0 durch Bastian Schneck in Führung gehen, egalisiert wurde dieser Spielstand neun Minuten später durch Christian Hüttinger, der einen Schuss von Christian Walz im Nachschuss verwertete. Vor der Pause sorgte erneut Bastian Schneck mit einem Doppelschlag für den verdienten Halbzeitstand von 1:3 für die Gäste aus Pleinfeld. In Hälfte zwei begann das Spiel umgekehrt zum ersten Durchgang und die Eintracht übernahm das Kommando. Bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff bugsierte Jonathan Lange den Ball Richtung Tor, der letztlich beim Rettungsversuch von Michael Reichert über die Linie befördert wurde. In der Folgezeit entstand ein offenes Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Eine viertel Stunde vor Schluss setzte sich Eintracht-Stürmer Jonathan Lange am Sechzehner durch und brachte Christian Hüttinger mit einem Traumpass in Abschlussposition. Dieser verwertete den Ball zum 3:3 Ausgleich. Als alle schon mit einer Punkteteilung rechneten, tankte sich Georg Wolf durch die Abwehr der Pleinfelder und schoss kurz vor Ende der Partie zum viel umjubelten Siegtreffer für die Eintracht-Reserve ein.

    Bilder vom Spiel in der Galerie!

  • Keine Chance in Laibstadt für EKHW II

    Im Spiel zwischen der DJK Laibstadt und der Reserve der Eintracht aus Kattenhochstatt kamen die Gäste gehörig unter die Räder. Bereits zur Halbzeitpause konnte die DJK mit 3:0 durch Tore von Manfred Regensburger, Christian Schweinesbein und Daniel Stamminger in Führung gehen. Auch nach der Pause waren die Kattenhochstatter deutlich unterlegen und hatten es ihrem Keeper Christian Eckert zu verdanken, dass das Spiel nur 7:0 ausging. Die weiteren Tore für die DJK Laibstadt markierten Stephan Handl (2), erneut Daniel Stamminger und Marco Vogt.

  • TSV Absberg - EKHW

    Eine bittere Auswärtsniederlage mussten die Mannen um Trainer Stefan Oberhuber im Auswärtsspiel beim Tabellenführer TSV Absberg hinnehmen. Zu Beginn machten die Gastgeber mächtig Druck, kamen aber zu keinen nennenswerten Torchancen. Die Gäste aus Kattenhochstatt lauerten auf Konter und hatten nach 5 Minuten bereits ihre erste Möglichkeit durch Hüttinger. Auch die Absberger kamen im Lauf der ersten Hälfte zu Torchancen, die allesamt aber nicht zwingend genug waren.  Die besseren Gelegenheiten hatten weiterhin die Gäste, doch zweimal Aluminium verhinderte die Führung. Nach dem Wechsel war Kattenhochstatt auch spielerisch besser im Spiel und konnten nach etwas mehr als einer Stunde in Führung gehen. Nachdem Zäh im Strafraum zu Fall gebracht wurde, verwandelte Kraft sicher zum 1:0. Die Führung hielt allerdings nur 2 Minuten. Nach einem langen Ball überlupfte Ottmann Schlussmann Hegner im Tor der Eintracht. 15 Minuten vor Schluss ging der Spitzenreiter auch noch in Führung, jedoch haderten die Gäste mit der Entscheidung des Referees, einen umstrittenen Elfmeter zu pfeifen. Den Elfmeter verwandelte Ottmann glücklich zur Führung. Nur 5 Minuten später gelang der Eintracht jedoch der Ausgleich. Nach mustergültiger Vorlage von Allertseder konnte der eingewechselte Reichart zum 2:2 einnetzen. Das Unentschieden hielt wiederum nur 5 Minuten, denn Wiedemann traf sehenswert mit einem direkt verwandelten Freistoß. Die letzte Aktion gehörte den Gästen, doch Eckert traf mit der letzten Aktion nur den Innenpfosten. Aufgrund der Chancenverteilung wäre mindestens ein Punkt für Eintracht Kattenhochstatt verdient gewesen.

    Aufstellung: Dominik Hegner, Matthias Pfahler, Marco Thalhauser, Philipp Allertseder, Tobias Loy, Patrick Roth, Thomas Eckert, Manuel Scherer, Benjamin Mina, Markus Zäh, Christian Hüttinger (Stefan Kraft, Chris Reichart, Johannes Kressel)

  • EKHW - TSV Pfofeld

    Die ersten zwanzig Minuten der Begegnung Kattenhochstatt gegen Pfofeld waren keine nennenswerten Chancen zu verzeichnen. Die Torchance hatte Pfofeld durch einen Kopfball, doch der Eintracht-Keeper Hegner tauchte ab und parierte klasse zur Ecke. Keine zehn Minuten später die nächste Gelegenheit für die Gäste. Ein individueller Fehler eines Kattenhochstatters wurde von Thomas Lutz fast bestraft, als dessen Schuss nur knapp des Eintracht-Gehäuses verfehlte. Dann schien die Eintracht besser im Spiel und erarbeitete sich seinerseits die erste gute Möglichkeit durch einen Fernschuss von Thomas Eckert, doch auch der ging knapp über das Tor. Das erste Tor der Partie fiel in der 39.Spielminute für die Pfofelder. Ein schöner Pass in die Schnittstelle der Kattenhochstatter Hintermannschaft zu Marius Heinlein, der überlegt an Hegner zum 0:1 einschob. Keine Minute später drängte Kattenhochstatt auf den Ausgleich, doch sie spielten und stocherten den Ball im Strafraum und brachten den Ball nicht in den gegnerischen Maschen unter. Es war ein Hin und Her der Chancen, die nächste hatte erneute Pfofeld durch Daniel Müller, doch das Aluminium verhinderte eine höhere Führung. Die letzte Torchance der ersten Halbzeit hatte die Eintracht und sie schafften den Ausgleich nach Vorlage von Patrick Roth auf Markus Zäh, der den Ball mit dem Außenrist zum 1:1 Ausgleich in die Giebel zimmerte.
     
    Bilder vom Spiel in der Galerie!
     
  • EKHW II - TV Thalmässing

    Von Beginn an machte der favorisierte Gast aus Thalmässing das Spiel, ohne jedoch zu nennenswerten Torchancen zu kommen. Ab der 23. Minute wurde das Spiel dann für drei Minuten sehr chaotisch. Erst wurde der TVT durch einen Fehlpass zur Führung durch Uwe Grimm eingeladen, postwendend gelang Jonathan Lange jedoch bereits der Ausgleich. Im direkten Gegenzug konnte aber erneut Uwe Grimm mit seinem zweiten Treffer den alten Abstand wiederherstellen. Von diesem Nackenschlag erholte sich die Eintracht nur schwer und hatte Glück, dass es zur Halbzeit nur 1:2 aus Sicht der Hausherren stand. Auch in Halbzeit zwei trat bei der Eintracht keine Besserung ein. Harlas, Stadler, Kareem Hazim Ali und Christian Eckert mit einem Eigentor schraubten das Ergebnis zwischenzeitlich auf 6:1 nach oben. Dem zweiten Treffer der Kattenhochstatter durch Routinier Marco Weichselbaum folgte noch kurz vor Ende der Partie ein schöner Treffer von Christoph Kayr zum auch in der Höhe verdienten 2:7 Endstand.

  • 2:0 Niederlage in Gunzenhausen

    Aufgrund der hohen Temperaturen begannen beide Teams abwartend und waren darauf aus, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Torchancen waren so zunächst Mangelware. Der Gastgeber aus Gunzenhausen kam aber nach 20 Minuten besser ins Spiel und durch einfach Ballverluste der Eintracht immer wieder gefährlich vors Tor. So resultierte nach 30 Minuten auch die Führung durch Deniz Arcici aus einem
    Fehler im Spielaufbau. Die Eintracht kam schwungvoll aus der Kabine, jedoch wurden die Abschlüsse immer wieder in letzter Sekunde geblockt. So auch bei einer vierfach-Chance nach einer Ecke. Im direkten Gegenzug vollendete Philipp jünger einen schönen Konter der Hausherren. Auch danach rannte Kattenhochstatt an, hatte aber an diesem Tage einfach nicht das nötige Glück im Abschluss. Am Ende stand eine aufgrund der schwachen ersten Hälfte verdiente Niederlage für die Eintracht.

    Die zweite Mannschaft trennte sich in Hilpoltstein 2:2 unentschieden.

  • Spende für U13- Mannschaft!

     

    Während der Saisonabschlussfeier der U13 Mannschaft der Eintracht Kattenhochstatt konnten den Spielerinnen und Spielern, dank eines großzügigen Zuschusses von Stella Pizza in Weißenburg, hochwertige Trainings-Pullover überreicht werden.

    Die Trainer Axel Schmied und Stefan Vogel bedankten sich herzlich bei Inhaber Semsi Senajdin für die tolle Spende.