Das Auswärtsspiel in Altenmuhr wurde gleich zu Beginn spannend. Thomas Eckert gelang es bereits in der 4. Spielminute, den Ball durch einem Freistoß direkt ins kurze Eck des Heimtors zu befördern. Dass die frühe Führung der Gäste aus Kattenhochstatt kein Zufall, sondern der starken spielerischen Leistung zuzuordnen war, zeigte sich weiter im Verlauf der ersten viertel Stunde. Die Altenmuhrer Verteidigung konnte nach Standards zwei Mal nur noch auf der Linie klären und Allertseder konnte nach der dritten Chance in Folge die Führung verdient auf 2:0 für die Gäste erhöhen. Das starke Pressing der Gastmannschaft brachte weitere Torchancen für die Elf aus Kattenhochstatt, die sich jedoch bis zur 30. Minute nicht direkt auszahlten. In der 31. Minute eroberte Reichart im Aufbauspiel den Ball und steckte filigran zu Thomas Eckert durch, der nur noch einschieben musste und die Führung somit weiter ausbauen konnte. Zu einer Spielunterbrechung kam es in der 38. Spielminute, indem sich Andre Löffler bei einem Foul an Thomas Eckert im Gesicht verletzte und vom Rettungsdienst behandelt werden musste (Die Eintracht wünscht dem verletzten Andre Löffler eine schnelle Genesung!). Auch nach der Spielunterbrechung konnte die Gastmannschaft ihre Überlegenheit ausspielen, vergab aber zwei Chancen vor dem Tor der Gastgeber. Der eingewechselte Marco Mürl konnte nach dem Beginn der zweiten Halbzeit einen Lauf durch die gegnerische Hälfte starten, die komplette Defensive und den Heimtorwart hinter sich lassen und somit die Führung durch das vierte Tor weiter ausbauen. Gleich im Anschluss gelang es der Heimmannschaft, durch ein unsauberes Passspiel der Kattenhochstatter den Anschlusstreffer durch Andreas Schmidt zu erzielen. Die Eintracht war danach weiter etwas schluderhaft, sodass David Kuznick nach einem unsauberen Rückpass der Gäste zum 2:4 einschieben konnte. Kevin Dittrich konnte sich im Anschluss mehrmals stark vor dem Heimtor durchsetzen, die Führung durch unsaubere Abschlüsse vorerst jedoch nicht weiter ausbauen. Stefan Kraft hingegen konnte in der 72. Spielminute einen Ball vom frisch eingewechselten Jonas Junghof ins Gamp befördern und die Führung zum 5:2 aus Gästesicht erhöhen. Kurz vor dem Ende der Partie gelang den Kattenhochstattern ein weiterer Vorstoß gegen die stark unterlegene Mannschaft aus Altenmuhr, indem Marco Mürl den Ball in den Lauf des agilen Kevin Dittrich spielte, dieser das Leder am Torwart vorbei ins Tor beförderte und sich somit ein verdienter 6:2 Sieg für das Team aus Kattenhochstatt ergab.

2. Mannschaft:

1.FC Altenmuhr – Kattenhochstatt 2:4

Torschützen: 4x Chrsitian Hüttinger