Das umkämpfte Spiel in Spalt begann mit starken Pressing der Gastgeber, die schon früh zwei  Torchancen herausspielen konnten. Jedoch zeigte auch die Eintracht aus Kattenhochstatt ihre Offensivqualitäten und konnte durch eine schöne Ballstafette und dem Abschluss von Kevin Dittrich den 0:1 Führungstreffer in der 13. Spielminute erzielen. Beide Mannschaften machten nun Druck nach vorne, vergaben jedoch vorerst ihre Torchancen. In der 26. Minute verloren die Gäste den Ball im Mittelfeld und kassierten durch den darauf folgenden Konter den 1:1 Ausgleichstreffer von  Ramazan Kurt. Die Mannschaft aus Kattenhochstatt hielt nach dem Ausgleich weiter dagegen und verpasste den Führungstreffer nur knapp, nachdem David Schöniger einen vom Heimtorhüter abprallenden Ball nur knapp über das Tor hob. Die Hausherren machten dies in der 34. Spielminute besser, indem sie  die kattenhochstatter Abwehr ausspielten und Konstantin Heimeteas den Ball zum 2:1 Führungstreffer einschob. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelangen beiden Mannschaften mehrere Torchancen, die sich aber nicht weiter auf den Spielstand auswirkten. Dabei gelang es vor allem dem kattenhochstatter Christian Eckert, seine Klasse als Torhüter mehrmals unter Beweis zu stellen.  Erst nach 67 gespielten Minuten gelang es der Gastmannschaft aus Kattenhochstatt den 2:2 Ausgleichstreffer zu erzielen, als Michael Rudat einen Freistoß von Thomas Eckert mit dem Kopf ins Tornetz der spalter Gastgeber köpft. Die weiteren Vorwärtsbewegungen der Elf aus Kattenhochstatt wurden durch viele Fouls der Gastgeber im Mittelfeld gestoppt und die zu inkonsequent verwerteten Torchancen auf beiden Seiten brachten bis zum Ende der Partie keine Veränderungen des Spielstandes, sodass sich am Ende nur ein 2:2 unentschieden ergab.

2. Mannschaften:
TSV Spalt II vs. Eintracht Kattenhochstatt II: 4-2 (Florian Gschwind, Kai Lackner)