Frühlingszeit bedeutet bei der Eintracht seit vielen Jahren auch Schafkopfzeit. Diesmal war der 30. März 2019 als Termin angesetzt. Zur Freude von Hauptorganisator Matthias Wenk war das Sportheim am Anton-Schnabl-Weg mit 48 Schafkopffreunden wieder gut gefüllt, darunter auch unser Oberbürgermeister Jürgen Schröppel.  Nach einem Grußwort von unserem 1. Vorstand Norbert Kleemann, gab Spielleiter Markus Beil den Startschuss für die 12 Partien.
Am Ende ging nach 960 Spielen Fritz Wissmüller aus Igelsbach als Sieger aus dem Turnier. Er durfte sich über den Hauptpreis, ein halbes Schwein, freuen. Den zweiten Platz belegte Werner Krauße aus Nürnberg, vor Isolde Iskat aus Donauwörth. Kuriosum am Rande: zwischen Platz 1 und Platz 7 lagen nur 7 Punkte.
Insgesamt wurden die besten 20 Kartler mit vielen Fleisch- und Wurstpreisen belohnt. Den Pressack als Trostpreis  durften sich Ernst Herzog aus Gunzenhausen und Edwin Baumgärtner aus Tiefenbach teilen.  Beide hatten am Ende genau 0 Punkte auf ihrem Konto.

Ein besonderes Dankeschön an dieser Stelle der Metzgerei Wolf für die Unterstützung bei den Speisen und Preisen, an unseren Sportfreund  Fritz Klungler der wieder fleißig die Werbetrommel gerührt hatte, sowie dem Organisator Matthias Wenk mit seinem Helferteam, die für einen reibungslosen Ablauf des Turniers gesorgt haben.

Die Endergebnisse zum Download!