Bekanntlich hat die Eintracht ja in sprichwörtlich letzter Minute den Abstieg vermeiden können und dementsprechend groß war der Jubel und die anschließende Feier am Anton-Schnabl-Weg. Vorher hat Vorstand Norbert Kleemann die Saisonabschlussfeier noch dazu genutzt, ein paar Spielerehrungen nachzuholen bzw. unseren langjährigen Abteilungsleiter Felix Oeder gebührend zu verabschieden.
Felix war knapp 15 Jahre, erst als Spielleiter für die Mannschaften und dann als Abteilungsleiter Fußball für die Geschicke unserer größten Abteilung verantwortlich und hat deren Entwicklung maßgeblich mit geprägt. Für sein langjähriges Wirken konnten wir uns mit einem Eintracht-Krug und der Eintracht Ehren-Uhr entsprechend bei ihm bedanken. Ebenso haben wir die Gelegenheit genutzt, uns nochmal bei unserem "Kurzzeit-Trainer" und mittlerweile etablierten Kommunalpolitiker Tobias Eberle zu bedanken, der ja mitten in der Corona-Pandemie den Trainerstuhl bei der Eintracht gegen den Chefsessel als Bürgermeister in Solnhofen getauscht hat und den wir pandemiebedingt nie richtig verabschieden konnten. Er ist nach wie vor ein gern gesehener Gast am Anton-Schnabl-Weg bzw. streift auch noch ab und zu das Eintracht-Trikot über.
Passend dazu noch die Nachricht, dass Thomas Eckert, der den Trainerstuhl bei der Eintracht bekanntlich ja seit letztem Herbst inne hat, das Traineramt auch in der neuen Saison fortführen wird. Dies hatt er bereits vor einigen Wochen signalisiert bzw. zugesagt und dies auch nicht vom Verbleib in der Kreisklasse abhängig gemacht. Die Verantwortlichen des Vereins freuen sich sehr darüber, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen und freuen sich mit ihm auf die neue Saison.

Das Bild zeigt von rechts nach links:
Matthias Wenk (neuer Abteilungsleiter Fußball), Christian Eckert (500 Spiele für die Eintracht), Felix Oberhuber (100 Spiele), Sebastian Bethke (Karriere beendet aus gesundheitlichen Gründen), Thomas Eckert (400 Spiele), Manuel Englisch (100 Spiele), Felix Oeder (Verabschiedung als AL Fußball), Jörg Meißner (Goldene Ehrennadel der BSJ für 15 Jahre Jugendarbeit), Markus Beil (2. Vorstand), Tobias Eberle (Ex-Trainer), Norbert Kleemann (1. Vorstand)