Aufgrund der hohen Temperaturen begannen beide Teams abwartend und waren darauf aus, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Torchancen waren so zunächst Mangelware. Der Gastgeber aus Gunzenhausen kam aber nach 20 Minuten besser ins Spiel und durch einfach Ballverluste der Eintracht immer wieder gefährlich vors Tor. So resultierte nach 30 Minuten auch die Führung durch Deniz Arcici aus einem
Fehler im Spielaufbau. Die Eintracht kam schwungvoll aus der Kabine, jedoch wurden die Abschlüsse immer wieder in letzter Sekunde geblockt. So auch bei einer vierfach-Chance nach einer Ecke. Im direkten Gegenzug vollendete Philipp jünger einen schönen Konter der Hausherren. Auch danach rannte Kattenhochstatt an, hatte aber an diesem Tage einfach nicht das nötige Glück im Abschluss. Am Ende stand eine aufgrund der schwachen ersten Hälfte verdiente Niederlage für die Eintracht.

Die zweite Mannschaft trennte sich in Hilpoltstein 2:2 unentschieden.