Eine bittere Auswärtsniederlage mussten die Mannen um Trainer Stefan Oberhuber im Auswärtsspiel beim Tabellenführer TSV Absberg hinnehmen. Zu Beginn machten die Gastgeber mächtig Druck, kamen aber zu keinen nennenswerten Torchancen. Die Gäste aus Kattenhochstatt lauerten auf Konter und hatten nach 5 Minuten bereits ihre erste Möglichkeit durch Hüttinger. Auch die Absberger kamen im Lauf der ersten Hälfte zu Torchancen, die allesamt aber nicht zwingend genug waren.  Die besseren Gelegenheiten hatten weiterhin die Gäste, doch zweimal Aluminium verhinderte die Führung. Nach dem Wechsel war Kattenhochstatt auch spielerisch besser im Spiel und konnten nach etwas mehr als einer Stunde in Führung gehen. Nachdem Zäh im Strafraum zu Fall gebracht wurde, verwandelte Kraft sicher zum 1:0. Die Führung hielt allerdings nur 2 Minuten. Nach einem langen Ball überlupfte Ottmann Schlussmann Hegner im Tor der Eintracht. 15 Minuten vor Schluss ging der Spitzenreiter auch noch in Führung, jedoch haderten die Gäste mit der Entscheidung des Referees, einen umstrittenen Elfmeter zu pfeifen. Den Elfmeter verwandelte Ottmann glücklich zur Führung. Nur 5 Minuten später gelang der Eintracht jedoch der Ausgleich. Nach mustergültiger Vorlage von Allertseder konnte der eingewechselte Reichart zum 2:2 einnetzen. Das Unentschieden hielt wiederum nur 5 Minuten, denn Wiedemann traf sehenswert mit einem direkt verwandelten Freistoß. Die letzte Aktion gehörte den Gästen, doch Eckert traf mit der letzten Aktion nur den Innenpfosten. Aufgrund der Chancenverteilung wäre mindestens ein Punkt für Eintracht Kattenhochstatt verdient gewesen.

Aufstellung: Dominik Hegner, Matthias Pfahler, Marco Thalhauser, Philipp Allertseder, Tobias Loy, Patrick Roth, Thomas Eckert, Manuel Scherer, Benjamin Mina, Markus Zäh, Christian Hüttinger (Stefan Kraft, Chris Reichart, Johannes Kressel)