In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer eine Begegnung, die von zwei auf Fehler lauernde Mannschaften geprägt war. Das Geschehen spielte sich zumeist im Mittelfeld ab, sodass Chancen auf beiden Seiten Mangelware waren. Nach dem Pausenpfiff nahm die Partie mehr Fahrt auf, wobei die Eintracht zunächst etwas mehr vom Spiel hatte. Nach 50 Minuten hatten die Gastgeber Glück, als sich ein Abpraller von Markus Zäh auf die Latte senkte. Nach einer Trinkpause konnte sich Aha Feldvorteile erspielen, in der 70. Minute parierte Dominik Hegner einen Abschluss der Heimelf gerade noch zur Ecke. Zehn Minuten vor dem Ende agierte die Kattenhochstatter Abwehr zu schläfrig und David Santos traf nach einem Rückpass zum 1:0. Die Eintracht warf in der Folge noch einmal alles nach vorne, musste kurz vor dem Schlusspfiff aber noch das 2:0 durch Spielertrainer Jakob Hinderer hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Tobias Eberle agierte über 90 Minuten zu harmlos, weshalb der Sieg der Gastgeber am Ende in Ordnung ging.

Aufstellung:
Hegner – Mina, Allertseder, Rudat, Loy – Eckert, Zäh, Kraft,
Dittrich, Hüttinger – Reichart (Lange)