Aktuelle Meldungen vom Fußball

  • Ein Sieg zum Auftakt!

    Im ersten Pflichtspiel des Jahres startete die Eintracht aus Kattenhochstatt souverän und konnte gleich zu Beginn der Partie die Ersten Chancen herausspielen. Nach fünf Minuten verpassten die Gastgeber aus Kattenhochstatt durch einem Freistoß von Jonathan Lange die Führung nur knapp. Nach einer knappen halben Stunde scheiterte die Offensive der Heimelf erneut, nachdem der Gästekeeper David Regele die aufeinander folgenden Torschüsse von Dittrich, Hüttinger und Kraft klären konnte. Auch beim nächsten Angriff der hochmotivierten kattenhochstatter Heimelf scheitert Chris Reichart am sehr präsenten Gästetorhüter. Die Erste große Chance der Gäste aus Geilsheim hatte Patrick Stark, der das Heimtor nach einem Distanzschuss verfehlte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff bescherte Philipp Allertseder den deutlich präsenteren kattenhochstattern nach einem scharfen Freistoß von Jonathan Lange den 1:0 Führungstreffer (44. Minute).
    Auch in der zweiten Halbzeit machte die Heimelf eine gute Figur und konnte schnell die erste Torchance über Kevin Dittrich herausspielen, dieser scheiterte jedoch im Abschluss. Nach 57 Minuten konnte Christian Hüttinger stark auf Chris Reichart durchstecken, der nur noch am Keeper verbeispielen musste und somit die Führung zum 2:0 ausbauen konnte. Auch direkt nach dem zweiten Torerfolg verzeichnete das hochmotivierte kattenhochstatter Team eine weitere Großchance nach einem Eckball, doch die nacheinander abschließenden: Kraft, Allertseder und Hüttinger verpassen den weiteren Führungsausbau nur knapp. Im weiteren Spielverlauf konnten die deutlich überlegenen Gastgeber weiterhin mehrere Großchancen herausspielen, jedoch änderten diese nichts am 2:0 Endstand.  

    2. Mannschaften:
    Eintrach Kattenhochstatt II vs. SG Unterschwanigen-Geilsheim 2:1 (1:0)
    Torschütze: Lackner Kai 2x

  • BFV-Ehrung für Jonathan Lange

    Im Rahmen des "Tag des Ehrenamtes" in Roth wurde unserem 21-jährigen Trainer-Youngster Jonathan Lange eine tolle Ehrung des Bayerischen Fußballverbandes zuteil. Aus den Händen des Kreisehrenamts-Beauftragten Mike Schrödel-Imhof erhielt er die Dankesurkunde im Rahmen des DFB-/BFV-Ehrenamtspreises 2018. Im Fokus dieser Ehrung stehen dabei herausragende ehrenamtliche Leistungen in den vergangen drei Jahren.
    Bereits im Alter von 17 Jahren übernahm "Johnny" in verantwortlicher Position das Training unser U13-Juniorinnen. Seitdem engagiert er sich in vorbildlicher Weise in unserer Jugendarbeit als Trainer der U11 und mittlerweile der U13. Dabei verfügt er über einen exzellenten Draht zu den Kindern. Außerdem unterstützt er seit einigen Jahren die Verbandstrainer im DFB-Stützpunkt Weißenburg bei ihren Sichtungstagen. Als Redaktionsmitglied unsers Eintracht-Kuriers zeigt er auch außerhalb des Platzes großes ehrenamtliches Engagement.
    Auch die Eintracht beglückwünscht ihren "Johnny" zu dieser Auszeichnung und wünscht ihm weiterhin viel Freude an seiner Arbeit mit unserem Nachwuchs.

    Im Bild v. l. nach r.: Verbands-Ehrenamtsbeauftragter Stefan Merkel, Jonathan Lange, Kreis-Ehrenamtsbeauftragter Mike Schrödel-Imhof, Kreisvorsitzender Thomas Jäger

     

     

  • Deutlicher Sieg im letzten Heimspiel des Jahres!

    Die Heimelf aus Kattenhochstatt kam augenscheinlich gut aus der Kabine und konnte bereits nach 6 Minuten durch einen Freistoß von Thomas Eckert in Führung gehen. Jedoch ließen die Hausherren nach dem Führungstreffer etwas nach, sodass die Gäste aus Altenmuhr auch ins Spiel kamen und nach einem Ballverlust im Mittelfeld erstmals einen Konter herausspielen konnten, Yannik Hildebrandt jedoch am Abschluss scheiterte. Eine Großchance für Kattenhochstatt hatte Chris Reichart, der alleine nach vorne marschierte und nach dem Abschluss am 16er nur den Innenpfosten traf, worauf hin der Keeper gerade noch klären konnte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Heim-Keeper Christian Eckert einen gefährlichen Freistoß der Gäste zur Ecke klären, jedoch konnte Nicola Reif nach dem Eckball die Kattenhochstatter Verteidigung überspielen und zum 1:1 Ausgleichstreffer einschieben. Gleich nach Beginn der zweiten Hälfte konnte die Kattenhochstatter Heimmannschaft wieder in Führung gehen, nachdem Chris Reichard einen Freistoß von Thomas Eckert ins Tor der Gäste nickte. Nahezu dieselbe Aktion, nur 14 Minuten später: Freistoß Eckert, Phillip Allertseder verlängert, Chris Reichard rutscht rein und schiebt zum 3:1 ein. Die Eintracht aus Kattenhochstatt drehte weiter auf und Kevin Dittrich konnte nach starken Zuspiel von Christian Hüttinger auf 4:1 erhöhen (66. Minute). In der darauf folgenden Aktion konnte die Mannschaft aus Altenmuhr ihre einzige gefährliche Torchance in der 2. Halbzeit herausspielen, jedoch entschärfte Christian Eckert die Situation auf der Linie in gewohnt sicherer Manier. Die Heimelf ließ nicht locker und Marco „Katsche“ Mürl startete einen Alleingang in Richtung 16er, jedoch prallte sein Torabschuss vom Keeper ab, sodass David Schöniger die Chance ergriff und das Leder hinter die Linie des Gästetors schob (85. Minute). In der letzten Spielminute Verpasste die Eintracht den weiteren Ausbau der Führung nur knapp, nachdem Christian Hüttinger eine Flanke von Matthias Pfahler filigran an den Pfosten der Gäste lenkte. Somit ergab sich zum Schlusspfiff ein verdienter 5:1 Sieg für die Eintracht Kattenhochstatt.

    2. Mannschaften:
    Eintracht Kattenhochstatt II vs. 1. FC Altenmuhr II 2:1 (0:1)
    Torschützen Kattenhochstatt: Kai Lackner, Manuel Scherer

  • Last Minute Ausgleich in Gnotzheim!

    In dem umkämpften Duell in Gnotzheim konnten die Hausherren nach einem Eckball in der 10. Spielminute durch Michael Kamm recht früh in Führung gehen. Die Gäste aus Kattenhochstatt zeigen aber auch von Anfang an eine souveräne Leistung worauf sie dem Pressing der Gastgeber gut entgegenhalten und gleich zu Beginn einige gefährliche Torchancen herausspielen konnten.Im weiteren Spielverlauf der ersten Halbzeit war die Eintracht weiter am Drücker, verpasste den Ausgleichstreffer jedoch mehrmals. Kurz nach dem Anpfiff der zweiten Hälfte misslang der Elf aus Gnotzheim nach einem Konter nur knapp den nächsten Treffer, nachdem ein wuchtiger Distanzschuss nur gegen den Pfosten knallte. Die Eintracht konnte vor allem ihre Qualitäten auf den Außenbahnen nutzen und oft über die Seiten nach vorne stoßen, jedoch landete der Ball meist in den Händen des gegnerischen Keepers. Das Team aus Gnotzheim machte Druck und versuchte ehrgeizig die Führung weiter auszubauen, doch auch dies blieb ohne Erfolg. Eine Minute vor dem Ende der regulären Spielzeit schafften es die Gäste aus Kattenhochstatt den hoch verdienten Ausgleichstreffer zu erzielen, indem Marco Thalhauser einen Freistoß von Kapitän Thomas Eckert gekonnt ins Tor der Gastgeber köpfte. Somit ergab sich zum Ende der spannenden Partie ein 1:1 Remis.

    2. Mannschaft:
    DJK Gnotzheim II vs. Eintracht Kattenhochstatt II:1-1 (Jonathan Lange)

  • Niederlage am Tag der Einheit!

    Im Nachholspiel gegen Polsingen musste die erste Mannschaft aus Kattenhochstatt schon in der 2. Spielminute einen sehr frühen Gegentreffer hinnehmen, nachdemMax Bachbauer eine Vorlage konsequent verwerten konnte. In der 23. Spielminute konnte die SG Polsingen ihre Führung nach zu schwacher Abwehrleistung der Gastgeber durchJonas Härtlein  weiter zum 0:2 ausbauen. Bis zum Halbzeitpfiff kam die Eintracht weiterhin wenig zum Zug und Torwart Christian Eckert gelang es gekonnt einen gefährlichen Freistoß zu entschärfen. Nach dem zweiten Anpfiff kam die Eintracht besser ins Spiel und Chris Reichart hatte die Chance einen Freistoß per Kopf zu verwerten, vergab jedoch knapp. Kurz darauf konnte Thomas Eckert stark auf Jonathan Lange durchstecken, dessen Abschluss das Tor aber auch knapp verfehlte. Dem Team aus Kattenhochstatt gelang es im folgenden Spielverlauf weiterhin schöne Torchancen herauszuspielen und mehr Druck auf den Gegner auszuüben, dies wurde allerdings nicht konsequent genug verwertet und somit konnte die SG Polsingen ihre 0:2 Führung bis zum Schlusspfiff verwalten.

    Zweite Mannschaft:
    Eintracht Kattenhochstatt II vs. SG Polsingen II: 4-3 (2x Markus Zäh, Christian Hüttinger, Felix Oberhuber)

  • Ein Unentschieden in Spalt!

    Das umkämpfte Spiel in Spalt begann mit starken Pressing der Gastgeber, die schon früh zwei Torchancen herausspielen konnten. Jedoch zeigte auch die Eintracht aus Kattenhochstatt ihre Offensivqualitäten und konnte durch eine schöne Ballstafette und dem Abschluss von Kevin Dittrich den 0:1 Führungstreffer in der 13. Spielminute erzielen. Beide Mannschaften machten nun Druck nach vorne, vergaben jedoch vorerst ihre Torchancen. In der 26. Minute verloren die Gäste den Ball im Mittelfeld und kassierten durch den darauf folgenden Konter den 1:1 Ausgleichstreffer von Ramazan Kurt. Die Mannschaft aus Kattenhochstatt hielt nach dem Ausgleich weiter dagegen und verpasste den Führungstreffer nur knapp, nachdem David Schöniger einen vom Heimtorhüter abprallenden Ball nur knapp über das Tor hob. Die Hausherren machten dies in der 34. Spielminute besser, indem sie die kattenhochstatter Abwehr ausspielten und Konstantin Heimeteas den Ball zum 2:1 Führungstreffer einschob. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelangen beiden Mannschaften mehrere Torchancen, die sich aber nicht weiter auf den Spielstand auswirkten. Dabei gelang es vor allem dem kattenhochstatter Christian Eckert, seine Klasse als Torhüter mehrmals unter Beweis zu stellen. Erst nach 67 gespielten Minuten gelang es der Gastmannschaft aus Kattenhochstatt den 2:2 Ausgleichstreffer zu erzielen, als Michael Rudat einen Freistoß von Thomas Eckert mit dem Kopf ins Tornetz der spalter Gastgeber köpft. Die weiteren Vorwärtsbewegungen der Elf aus Kattenhochstatt wurden durch viele Fouls der Gastgeber im Mittelfeld gestoppt und die zu inkonsequent verwerteten Torchancen auf beiden Seiten brachten bis zum Ende der Partie keine Veränderungen des Spielstandes, sodass sich am Ende nur ein 2:2 unentschieden ergab.

    2. Mannschaften:
    TSV Spalt II vs. Eintracht Kattenhochstatt II: 4-2 (Florian Gschwind, Kai Lackner)

  • Aufholjagd gegen die TSG Ellingen!

    Ein extrem früher Führungstreffer gelang der TSG Ellingen bereits zu Beginn der ersten Spielminute durch Sven Späth, der die noch nicht wache Eintracht mit dem 0:1 überraschte. Ihr immer noch langsames Umschaltspiel wurde den Gastgebern wiederholt in der dritten Minute zum Verhängnis, indem Sven Späth erneut in Richtung Tor vorstoßen und den 0:2 Treffer durch einen gut platzierten Schuss in die linke Ecke des Tors erzielen konnte. Auf die Ersten Abschlussversuche der Eintracht nach einer viertel Stunde antworteten die Gäste prompt mit zwei aufeinander folgenden Pfostentreffern durchSwirkot undCorcoveanu. In der 33. Spielminute tratt wieder Späth in Aktion, dieser steckte den Ball in die Gasse zu Dennis Häußler, welcher den Ball am Heimtorwart vorbeischiebt und zum 0:3 erhöht. Als wäre das dritte Gegentor ein Weckruf gewesen, trat nun die Eintracht in Aktion und verpasste durch einen Fallrückzieher von Chris Reichart nur knapp den Anschlusstreffer. Kurz vor der Halbzeit kämpfte sich der agile Benjamin Mina über links durch und lupfte über die Abwehr zu Stefan Kraft, der unter die Latte einköpfte. In der spielerisch nun ausgeglichenen Partie gelang es Chris Reichart in der 59. Spielminute seine Zweikampfstärke auszuspielen und den Spielstand auf 2:3 zu verkürzen. Weitere Chancen ergaben sich für beide Teams im weiteren Spielverlauf, bis die mittlerweile hochmotivierte Eintracht das Ruder endgültig an sich riss und den verdienten 3:3 Ausgleich durch einen Kopfball von Philipp Alltertseder, nach einem von Stefan Kraft ausgeführten Freistoß, in der 76. Spielminute erzielte. Das starke Spiel von Allertseder setzte sich bis zum Ende der Partie fort, indem er kurz vor Schluss nur knapp den Siegtreffer der TSG Ellingen verhinderte indem er den Ball von der Linie des Heimtors kratzte. Somit ergab sich zum Schlusspfiff ein heiß umkämpftes 3:3 Unentschieden.

    Lesen Sie den Eintracht Kurier zum Heimspiel!

  • Niederlagen zum Saisonabschluss!

    Im letzten Saisonspiel konnte die Eintracht Kattenhochstatt wieder keinen Sieg einfahren. Dabei begannen die Gastgeber durchaus gefällig und hatten durch Hüttinger in den ersten Minuten bereits eine gute Gelegenheit. Die Führung für die Hausherren folgte nach einer guten Viertelstunde. Einen Querpass von Mina drückte Dittrich aus drei Metern über die Linie. Von den Gästen war offensiv bis hierher nichts zu sehen. Als wäre der Rückstand der Wachruf für die SG gewesen, spielte Geilsheim/Unterschwaningen nun zielstrebiger nach vorne. Nur zehn Minuten nach dem 1:0 konnten die Gäste ausgleichen. Einen Querpass musste Kirchdörfer nur noch einschieben. Und es kam noch dicker für die Gastgeber. Nach Timo Lassnig wurde im Mittelfeld nicht attackiert wurde, zog dieser aus 20 Metern ins lange Eck ab und traf zur Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte mussten dann beide Teams den hohen Temperaturen Tribut zollen und Torchancen wurden Mangelware. Die beste Gelegenheit hatten die Gäste, doch Lassnig scheiterte vor dem leeren Tor kläglich.

    Aufstellung:
    Christian Eckert, Matthias Pfahler, Michael Rudat, Christian Pfahler, Tobias Loy, Christian Hüttinger, Thomas Eckert, Markus Zäh, Benjamin Mina, Kevin Dittrich, Chris Reichart (Christian Walz, Manuel Scherer, Andreas Föttinger)

    Reserven: 1:3 für Geilsheim/Unterschwaningen, Torschützen Kattenhochstatt: Föttinger